Montag, 22. Mai 2017

Team-Jesus-Body III

Es grünt und blüht hier überall - heute ist daher auch unser Rätsel-Body ganz grün ;-):



Viel Spaß beim Assoziieren - und genießt das Grün draußen!

Verlinkt bei SewMini, Kiddikram, Made4Girls und Blogsommer

Sonntag, 21. Mai 2017

Team-Jesus-Body II

... und weiter geht es mit der Rätselwoche :-)!
Hier hatte ich euch gestern schon einen Body gezeigt.

Jetzt ist die Bundesligasaison endgültig abgeschlossen, alle Platzierungen stehen fest.
Zur Feier des Tages gibt es dieses kleine Rätsel:


Diesmal nicht die ganz typischen Farben - angelehnt an ein Trikot dieser Saison.
Habt ihr eine Idee?

Genießt den Sonnenschein!

Verlinkt bei SewMini, Kiddikram, Made4Girls und Blogsommer

Samstag, 20. Mai 2017

Team-Jesus-Body - Das Bundesliga-Rätsel

Es gibt Tage, die habe ich als Kind und Jugendliche besonders geliebt. Z.B. den letzten Spieltag der Bundesliga ;-) - dass ich Fußball mag habe ich ja schon in meinem allerersten Post erzählt. Den ganzen Nachmittag saß ich dann mit gespitzten Ohren vor dem Radio und habe die Konferenz verfolgt (wie fast jeden Samstag, aber zum Ende der Saison war es natürlich nochmal etwas spannender). Und abends habe ich dann mit meinem Papa vor dem Fernseher beim Aktuellen Sportstudio alles noch einmal Revue passieren lassen.

Auch heute höre ich noch gerne die Bundesliga-Konferenz im Radio - vor allem an den letzten beiden Spieltagen, wenn alle neun Partien gleichzeitig beginnen (letzten Samstag z.B. war es richtig packend und spannend!). Und heute ist Bundesliga-Abschluss: Der Meister steht zwar schon fest, die direkten Absteiger auch, und dennoch ist es was Besonderes.
Zur Feier des Tages möchte daher eine kleine Rätselwoche einleiten: Jeden Tag der nächsten Woche werde ich einen Team-Jesus-Body hier auf meinem Blog posten - und ihr könnt überlegen und rätseln, zu welchem Bundesliga-Verein der passen könnte. Nächsten Samstag - passend zum DFB-Pokalfinale - werde ich (m)eine Auflösung präsentieren, also an welchen Verein ich beim Nähen gedacht habe. Aber ich bin auch sehr gespannt auf eure Assoziationen!
Einen Lieblingsverein habe ich übrigens im Moment gar nicht - nur ein paar, mit denen ich sympathisiere - sehr praktisch, so konnte eine buntgemischte Sommergarderobe für meine große Maus entstehen (das Schnittmuster ist wie immer der Regenbogenbody von Schnabelina).

Hier also der erste Body:


Und was meint ihr: Zu welchem Verein könnte er passen?

Verlinkt bei SewMini, Kiddikram, Made4Girls und Blogsommer

Donnerstag, 4. Mai 2017

DIY: Avocado-Halstuch

Anscheinend gibt es einen "neuen" In-Stoff: DER Stoff des Sommers ist Musselin... Also Mullwindeln ;-). Der Trend ist auch an mir nicht spurlos vorübergegangen:


Angefangen hatte das ganze eigentlich mit dem SewAlong-Thema "Gut beTucht" für den April. Ich hatte einfach keine Idee. Bzw. eigentlich schon viel zu viele Tücher im Haus. Aber ich war soo stolz schon im Januar, Februar und März es geschafft zu haben was für mich zu nähen! Und dann stieß ich beim Daddeln im Internet auf diese Idee von Mahijali. Sie hat die Tücher verschieden eingefärbt. Mit normaler Farbe, aber auch mit Avocadoschalen. Und heraus kam dieses helle altrosa... das war eine Kreativ-Idee nach meinem Geschmack ;-). Und dem Geschmack meiner großen Maus, denn ich brauchte die Schale von 3 Avocados der Sorte "Hass". Und Avocado ist grad seehr beliebt.
Also wurden nach dem Essen die Schalen erstmal eine Stunde gekocht:


Nach einer Stunde sah das Kochwasser auch schon rot-rosa aus, es konnte also was werden ;-)!


Einmal in einen Eimer abgesiebt...

 
... und dann das Tuch hineingegeben: Einfach vier Mullwindeln zu einem ziemlich großen Quadrat zusammengenäht.


Am nächsten Morgen sah das dann so aus:


Einmal durch die Waschmaschine, und dann zum Trocknen aufgehängt.


Und ganz zum Schluss nur noch einmal zu einem Dreieck gefaltet und mit der Overlock mit dunkelrotem Garn zusammengenäht.


In der Praxis darf sich die Farbe nun noch auf licht- und waschechtheit überprüfen lassen. Kuschelig groß ist das Tuch schonmal und leistet mir bei meinen momentanen Halsschmerzen gute Dienste.

Verlinkt bei RUMS

Donnerstag, 6. April 2017

Lieblingshoodie...

... war das Thema im März beim SewAlong von Fräulein An. (Ich weiß, ich bin schon wieder zu spät...) Ich habe - wie schon im Februar - eine Sweatjacke mit schrägem Reißverschluss genäht. Diesmal eine Sarooja von Sarona Homemade aus lila Sweat. Passt der nicht schön zu unserem kleinen Ziermandel-Strauch?


Diese Sweatjackenversion gefällt mir ausgesprochen gut! Die Kapuze ist nicht zu groß - das hatte mich bei meiner Februarjacke gestört. Die Lösung für den Kapuzenkragen ist ein Untertritt - der mittlere Teil liegt also doppelt. Denn durch den schrägen Reißverschluss entsteht das Problem, dass die Kapuzenöffnung zu der Seite der Reißverschlussöffnung verschoben wäre. Der Untertritt macht es wieder möglich, dass die Öffnung mittig ist.
Das habe ich - learning by doing - beim Nähen dieser Jacke gelernt (nachdem ich diesen Untertritt kurzerhand weglassen wollte, da ich die Befürchtung hatte, dass er mich im Alltag stört - und schnell gemerkt habe, dass ich ohne nicht weiter komme...). Die Befürchtung war auch unbegründet, es lebt sich auch gut mit Untertritt ;-)!


Eine zweite Sache, die ich in diesem eBook kennengelernt habe, ist eine Kappnaht. Mit dieser wurde die Mittelnaht der Kapuze versäubert, so dass sie sogar einlagig von Innen und Außen sauber aussieht. Schön, oder? (Nur fällt dadurch die unversäuberte Overlock-Naht am Halsausschnitt noch mehr ins Auge. Wenn ich den Schnitt nochmal nähe, muss ich mir da eine Beleg-Lösung basteln...).


Hinten ziert die Jacke ein kleiner Fisch.


Einfach mit einem Motivstanzer aus SnapPap ausgestanzt und mit ein paar Stichen aufgenäht.

 

Überhaupt habe ich mich ein bisschen mit SnapPap ausgetobt. Es war zugegebenermaßen meine Erstbegegnung mit diesem Material, das schon seit einigen Jahren durch die Blogs geistert. Ich habe es für die Kordelenden und zur Verstärkung der Ösen genutzt und für zwei Fische - den zweiten könnt ihr auf dem ersten Bild entdecken!


Ich genieße nun weiter den Frühling und seine Farben!

Verlinkt bei rums

Donnerstag, 16. März 2017

Frühlingsmützen

Heute gibt es mal wieder was für die beiden Mädels.


So langsam werden die Wintermützen verstaut - und etwas dünnere Mützen für den Frühling genäht. Ich bin immer noch ein bisschen am Ausprobieren und Suchen nach dem perfekten Mützenschnitt für die beiden. Diesen Frühling gab es deshalb "Öhrchenmützen". Die "Öhrchen" kann man entweder keck offen tragen, wie die kleine Prinzessin, oder...


... wie die große Maus kleine Öhrchen abbinden. Das hat den großen Vorteil, dass man die Höhe der Mütze anpassen kann, so dass sie nicht ständig über die Augen rutscht.
Dazu passend gab es Halssocken nach dem Schnittmuster von Olilu - die wärmen gleich noch ein bischen Rücken und Brust, sind aber aus Jersey auch nicht zu warm.
Und weil mir die Sets so gut gefallen haben, habe ich gleich noch ein paar mehr genäht und zu "Ferdinand liebt Hanna" gebracht - Sortimentswechsel sozusagen, denn für die ZipfelSchlupfMützen aus Walk wird es langsam zu warm...
Die ersten sechs Sets sind etwa Kopfumfang 40-45cm, die unteren etwas größer, ca Kopfumfang 45-50cm.


Ich bin ja eigentlich nicht so der Rosa-Typ - aber die Vögelchen ganz oben habe ich fast mit ein bisschen Wehmut aus dem Haus fliegen lassen, die sähen an der kleinen Prinzessin sicher auch wunderhübsch aus... Ein bisschen was habe ich noch von dem Stoff, mal schauen, was die Kleine daraus gewerkelt bekommt :-).


Bis dahin genießt sie ein wenig die Sonne (mit Fliegenpilz-Mütze ;-). Aus dem Stoff war auch ihr allererstes Kleidchen...)!


Verlinkt bei SewMini, Kiddikram und Made4Girls

Donnerstag, 2. März 2017

Nicht perfekt, aber geliebt - Gezipptes im Februar

Weiter geht es mit Sachen für mich in diesem Jahr 😊.
Das Thema vom Sew-Along von Fräulein An für den Februar lautete: Gezipptes. Egal was, hauptsache irgendwo ist ein Reißverschluss eingebaut.
Perfekt, ich wollte mir schon immer mal eine Sweatjacke nähen. Also habe ich mich gleich drangesetzt und Schnittmuster durchforstet. Entschieden habe ich mich schließlich für die Jacke von AnniNanni: Eine Kapuzenjacke mit schrägem Reißverschluss.


Besonders der schräge Reißverschluss hat mich angesprochen: Ich bin absoluter Tragetuch-Fan, und beim Tragen stört der Zipper vom Reißverschluss - denn da liegt dann genau das Köpfchen der kleinen Prinzessin. Bei dieser Jacke ist das Brustbein reißverschlussfrei - und die Kleine hat keinen Abdruck mehr im Gesicht ;-).


Die Kapuzen-Kragen-Variante der Jacke gefällt mir noch nicht zu 100% (irgendwie zu "wulstig", ich kann es gar nicht so beschreiben, ist eher ein Gefühl...), da werde ich wohl noch mal ein anderes Schnittmuster probieren - und auch in der Verarbeitung ist mir die Jacke nicht perfekt gelungen. Aber das die Taschen so unsymmetrisch geworden sind (ich habe keine Ahnung, wieso) ist wegen des schrägen Reißverschlusses gar nicht soo schlimm 😉.


Gut gefällt mir dagegen der Beleg, den ich in blau abgesteppt habe. Dadurch sieht der Kragen auch von innen sehr schön aus. Und spätestens der Fisch macht es zu meiner Jacke - nicht perfekt, aber sehr geliebt!


Für den März ist dann ein Lieblingshoodie beim Sew-Along dran - da kann ich gleich das nächste Schnittmuster ausprobieren!

Verlinkt bei rums

V